Vita

 

 

 

Name:

Christa Eggert, Dipl.-Kunsttherapeutin und Malerin

Adresse:

Bremer Str. 4f, 27299 Langwedel - Etelsen, Tel. 04235 -9430900

Mail: ChristaEggert@t-online.de

Geburtstag:

16.09.50

Familienstand:

Mutter von zwei erwachsenen Kindern

 

 

Berufsausbildung:

Ausbildung als Zahnarzthelferin

 

Zweiter Bildungsweg:

 

Sieben Jahre Dozentinn der KVHS Verden

 

Viele Ausstellungen im Rahmen dieser T├Ątigkeit in Kirchlinteln, Verden, Ottersberg und Achim

 

 

Beginn und Abschluss des Studiums Diplom-Kunsttherapie:

01.05.1995 - 30.04.1999

 

 

Zusatzqualifikation:

Oktober 1997 Zertifikat f├╝r Kunst, Gestaltung und Therapie mit Kindern und Jugendlichen

 

 

K├╝nstlerische Pr├Ąsentationen:

1995 im "La Piazza" in Achim

 

 

 

13.03.1998 im "Haus der Zukunft" in Bremen Nord

 

 

 

13.12.1998 im Kulturzentrum "M├╝llerhaus" in Brunsbrock

 

 

 

Juli 1999 im "Klavierhaus Helmich" in Verden

 

 

 

Oktober 2000 im Kurzentrum Bad-Bevensen

 

 

 

01.09.2001 - 18.09.2001 Projekt "Im Labyrinth der Kunst auf der Suche nach der Frau", vor der Therme in Soltau ein 200m langes Labyrinth, gestaltet von 20 K├╝nstlerinnen aus Deutschland - jede K├╝nstlerin hat 10m L├Ąnge x 1,6m H├Âhe ausgestellt

 

 

 

Dezember 2001 und Januar 2002 Gemeinschaftsausstellung im Haus "H├╝nenburg" in Achim mit dem Galeristen Hans Peter Labont├Ę

 

 

 

April 2002 Ausstellung im K├╝nstler-Caf├Ę "Sundari" in Achim

 

 

 

07.07.2002 - 31.08.2002 in der Zahnarztpraxis von Frau Dr. Elke Wunderlich, Hamburg

 

 

 

10.11.2002 - 19.12.2002 Ausstellung in der Dr├Ąger-Werk AG, L├╝beck

 

 

 

26.09.2003 Ausstellung in der BMW-Niederlassung Buchholz (Nordheide)

 

 

 

09.11.2003 - 07.12.2003 Teilnahme an der 17. Verdener Kunstb├Ârse

 

 

 

Jan-Feb 2004 Ausstellung in den Dr├Ąger-Werken, L├╝beck

 

 

 

M├Ąrz 2004 Ausstellung im K├╝nstler-Caf├Ę "Sundari", Achim

Juli 2004 Ausstellung in der Sparkasse Achim

07.09.-30.09.2004 Ausstellung im Terminal 3 des Bremer Flughafens

05.03.- 08.04.2005 Ausstellung im Terminal 3 des Bremer Flughafens

 

 

K├╝nstlerische Pr├Ąsentationen der Kursteilnehmer des "Atelier f├╝r Kunst und Begegnung":

17.02.2002 - 16.03.2002 in der "Biologischen Krebsabwehr" Beratungsstelle, Bremen

 

 

 

31.01.2003 - 15.02.2003 im Rathaus Achim / Bilder von Erwachsenen und Kindern

04.12.2004 - 22.12.2004 im Rathaus Achim / ca. 65 Bilder von ÔÇťAtelier - KindernÔÇŁ

 

 

├ľffentliche K├╝nstlerische Auftr├Ąge:

Juni 2000 malerische Gestaltung des Posters und Faltblattes "├ťber den Gartenzaun geschaut" f├╝r die Bezirksregierung L├╝neburg

 

 

 

M├Ąrz 2001 Live-Sendung Interview im Fr├╝hst├╝cksradio zum Thema "Kunsttherapie und Kunstp├Ądagogik"

 

 

 

2002 Interview im TV VIVERE / L├╝beck zum Thema "Farben,- Kaleidoskop der Seele"

 

 

 

2003 TV VIVERE - K├╝nstlerische Gestaltung des Deckblattes zum Thema Hirnforschung.

 

 

 

Mai 2003 - Illustration einer wissenschaftlichen Publikation (Ver├Âffentlichung in Israel und Australien /Sydney) - Aquarell zum Thema "The Biology of CD45 and ist Use as a Therapeutic Target"

 

 

Workshops:

Juni 2000 eine Farbengeschichte mit Kindern des st├Ądtischen Kindergartens in Bad-Fallingbostel gestaltet

 

 

 

Juni 2001 Workshop f├╝r die "F├Ârder-P├Ądagogik" in Basel/Schweiz

 

 

Vortr├Ąge:

01.06.2001 vor Eltern und P├Ądagogen in Oyten - "Die Bedeutung der M├Ąrchen f├╝r Kinder"

 

 

 

04.09.2001 Carl von Basedow Klinikum, Merseburg, (Klinik f├╝r Kinder- und Jugendpsychiatrie) - "Die Entwicklung der Sinne bei Kindern und ihre Bedeutung f├╝r die Individuation"

 

 

 

07.03.2002 Gemeinschaftskrankenhaus Jena e.V. (Haus auf der Mauer, Johanniplatz 26) - "Hintergr├╝nde der M├Ąrchen und ihre Bedeutung im Zusammenhang mit der Entwicklungsgeschichte der Menschheit"

 

 

Kunsttherapeutische T├Ątigkeit:

1997 - 2001 Altenwohnheim und Pflegeheim "Badener Berg"

 

 

 

Ab Mai 2001 im "proSenium" Langwedel

 

 

 

Ab August 2001 - t├Ąglich eine Stunde k├╝nstlerische Betreuung in Astrid-Lindgren-Schule im Rahmen der "Verl├Ąsslichen Grundschule"

 

 

Eigenes Atelier:

"Atelier f├╝r Kunst und Begegnung" ab 04.11.2000

 

 

 

 

Info