E-Mail

Willkommen

Was ist Kunst ?

 

Kunst ist immer da lebendig, wo ein Mensch sich in Anlehnung an äußere Wahrnehmung und innerlich erfühlter Weltenqualität, oder auch Weltenquantität, in irgendeiner Weise von diesen Erlebnissen löst, indem er entweder über Musik, Tanz, Mimik, Gestik, Plastik  und Malerei seine dabei erfühlten  Inhalte sozusagen wieder veräußerlicht, gewissermaßen auf seine Weise vermenschlicht der Welt zurückgibt.

 

Kunst ist Entwicklung

Kunst ist Werden

Kunst ist Weg

 

Kunst ist eine grundsätzlich menschliche Fähigkeit und ein

„Geschenk der Götter“,

wie es schon die alten Griechen sinngemäß formulierten: Die Kunst erhebt den Menschen über die Naturreiche, das Mineralreich, das Pflanzenreich und das Tierreich.

Kunst wird da lebendig, wo Individualität und Welt sich begegnen, sozusagen  miteinander ins Gespräch kommen. Das Individuelle und das Weltliche finden immer einen Ausdruck in der Kunst. Jede künstlerische Tätigkeit ist das Ergreifen von geschenkten Gaben, das Bemühen die Welt zu verstehen, zu verinnerlichen, damit sie wieder veräußerlicht werden kann.

So gestaltet der Künstler und wirkt in der Welt, gibt dieser sein ganz Individuelles – er hat an ihrem Werden einen seelisch – geistigen Anteil, er entwickelt sich selbst, indem sich bemüht das Geheimnis seines Seins und Werden immer mehr zu ergründen und damit auch das der Welt..

Kann Kunst heilen?  - Ja!!!

Der Zauber der Welt verschwindet, wenn er, wie im Märchen erzählt,  erkannt, bzw. erlöst wird – ein kranker Mensch ist gewissermaßen verzaubert, weil er die inneren Zusammenhänge seiner Erkrankung selten erkennt und die Krankheit ein Impuls ist etwas zu ändern, bzw. zu erkennen..

Die Kunst führt zum Erkennen und damit zu einer Akzeptanz bestimmter Lebensumstände, die neu ergriffen werden können und  damit beginnt der Prozess der Heilung.

Christa Eggert           Dipl. Kunst-Therapeutin u. Malerin